Apple verklagt Samsung wegen Produktpiraterie

Jetzt geht Apple auf Samsung los. Nachdem Nokia sich auf Apple eingeschossen hatte, setzt Apple nun zur Gegenoffensive an. Nur heißt der Gegner nicht Nokia. Vielmehr verklagt der Apple-Konzern Samsung aufgrund möglicher Patent- und Produktpiraterie. Samsung bleibt bisweilen gelassen.

Apple verklagt Samsung auf Schadenersatz: Mögliche Patentverstöße und Produktpiraterie rechtens?
Apple verklagt Samsung auf Schadenersatz: Mögliche Patentverstöße und Produktpiraterie rechtens?

Als das Samsung Galaxy Ace in der Redaktion ankam, fragte man sich schon, wann Apple reagieren würde. Die Ähnlichkeit mit dem iPhone ist verblüffend. Nun hat das Unternehmen reagiert und eine Klage auf den Weg gebracht. Apple fordert in der beim Bundesgericht in Oakland, Kalifornien, eingereichten Klage den sofortigen Stopp der Rechtsverletzungen. Die Anwälte fordern sogar Schadenersatz in unbekannter Höhe.

Android überrennt Apple

Samsung bleibt bisher gelassen und ließ lediglich über die Pressestelle verlauten, dass man sich mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr setzen wird. Wie diese genau ausschauen, ließ Samsung allerdings offen. Die Klage zeigt erstmals den Druck, dem Apple ausgesetzt ist. Seit einiger Zeit stagnieren die Absätze von Apple-Produkten. Zwar sind diese auch weiterhin sehr erfolgreich. Doch Android-Geräte sind dabei, die Marke Apple zu überrennen.

Der Kunde entscheidet

Wenn die Geräte nicht so ähnlich ausschauen würden, wäre es eine Standard-Klage, die in diesem Business täglich passiert. Doch wann spricht man von Einstimmigkeit, wann von kopiert? Das müssen nun die Richter in Kalifornien bestimmen. Der eigentliche Verlierer steht aber schon jetzt fest: Apple. Denn wer klagt, der stets verliert - und wenn es nur die Kunden selbst sind.

Hinterlasse eine Antwort