Netgear N600: Gigabit-Router mit Dual-Core-Prozessortechnik

Netgear will es wissen. Nach dem N750 Wireless Dualband Router (wir berichteten), schickt der Netzwerkspezialist nun ein neues Gerät ins Rennen. Ab sofort gibt es den "N600 Wireless Dualband Gigabit ADSL2+ Modemrouter DGND3700". Eine Kombination von Technik, die bereits das Unternehmen AVM gerne vertreibt. Das Besondere: Das Gerät setzt auf Dual-Core-Prozessortechnik.

Der N600 Wireless Dualband Router stellt USB, Gigabit zur Verfügung und besitzt einen Dual-Core. (Bild: Netgear)
Der N600 Wireless Dualband Router stellt USB, Gigabit zur Verfügung und besitzt einen Dual-Core. (Bild: Netgear)

Netgear teilte nun mit, dass der N600 Wireless Dualband Gigabit ADSL2+ Modemrouter DGND3700 ab sofort erhältlich ist. Der Router mit dem seltsam langen Namen ist auch im Innenleben ein anders. Das N600 Gateway kombiniert ein ADSL2+ Modem mit einer optimierten Variante des Routers WNDR3700. Der Clou des Geräts ist zweifelsohne die Dual Core-Prozessortechnik. Sie sorgt für einen zügigen Durchsatz im lokalen Netzwerk. Der Hersteller verspricht sogar, dass selbst im parallelen Einsatz mehrerer datenintensive Anwendungen flüssig laufen.

Streams von HD-Videos und Games kein Thema

Der Router ist das erste Gerät im Heimbereich mit Dual-Core-Technik. Durch die Dualband-Unterstützung des 2,4 Gigahertz- und 5-Gigahertz-Frequenzbandes werden drahtlose Reichweite und Bandbreite erhöht. Bei der parallelen Übertragung von beispielsweise Daten- und Video-Streams stellt der Modemrouter zwei getrennte Netzwerke bereit. Das 5 Gigahertz-Band bietet nach eigenen Aussagen einen weniger störanfälligen Kanal, der insbesondere für HD Videos und für vernetztes Gaming ideal scheint.

USB und Gigabit an Bord

Was sehr gut gefällt: Intelligentes Quality-of-Service (QoS) ermöglicht dem Anwender daneben die Priorisierung von Video Streams, Gaming und anderen datenintensiven Anwendungen. Der N600 unterstützt über zwei USB-Ports die Netgear ReadyShare Technologie. Diese verwandelt externe USB-Festplatten in ein Netzwerk-Speichersystem und ermöglicht Anwendern im Netzwerk einen gemeinsamen Zugriff. Ob es sich um USB 3.0 handelt, ist leider nicht bekannt. Aber der Prozessor wird das Streamen ruckelfrei ermöglichen.

Mit seinem Gigabit Ethernet-WAN-Port ist das N600 ADSL2+ Gateway sowohl für leistungsfähige Kabel- oder Glasfaser-Anbindungen geeignet. Anwender erhalten damit eine Lösung, den Modemrouter auch für weitere Kabel- oder für Glasfaser-Internetdienste zu nutzen. Falls der Internet Service Anbieter gewechselt wird, muss das Heimnetzwerk nicht neu konfiguriert werden. Der Router ist für 169 Euro erhältlich.

Hinterlasse eine Antwort