Paperboy: 180 Zeitungen aus D-A-CH

Am morgigen Dienstag unterstützt Paperboy dank einer internationalen Expansion zahlreiche renommierte Tageszeitungen aus dem deutschsprachigen Raum. Das Angebot gilt für Android-Geräte sowie für Apples iOS. Damit bietet der Dienst aus Zürich Zeitungen in digitaler Form für den gesamten D-A-CH-Bereich an.

Der Dienst Paperboy expandiert und bringt nun auch Zeitungen aus Deutschland online. (Bild_ Paperboy)
Der Dienst Paperboy expandiert und bringt nun auch Zeitungen aus Deutschland online. (Bild_ Paperboy)

Darauf haben sich die Fans des Dienstes Paperboy gefreut. Am morgigen Dienstag erweitert der Dienst aus Zürich seinen Radius und bietet digitale Print-Ausgaben für den gesamten D-A-CH-Verband an. Ab morgen erkennt die App neben den bisherigen 80 Tageszeitungen und Magazinen 86 weitere schweizerische, deutsche und österreichische Titel. Aus Deutschland unterstützt Paperboy dann unter anderem den Tagesspiegel, die Financial Times Deutschland, das Handelsblatt sowie die FAZ, die Hamburger Morgenpost, den Kicker und mehrere Regionalblätter.

E-Mail, Facebook oder Twitter

Mit der Paperboy-App nimmt der Nutzer einfach ein Bild einer Seite in einer Zeitung oder einem Magazin auf. Der interessante Artikel darf dann via E-Mail, Facebook oder Twitter weitergeleitet werden. Ein Schnappschuss der jeweiligen Seite genügt. Die fotografierte Seite wird sogar automatisch erkannt. Im Frühjahr 2010 veröffentlichte das Schweizer Startup kooaba mit Paperboy eine iPhone-App, die in Zeitungen und Magazinen gefundene Inhalte auf digitalen Wegen weiterempfiehlt - eine Android-App folgte wenig später.

Viele Verlage verzeichnen nicht nur massiven Leserschwund sondern immer weiter zurück gehende Anzeigenerlöse. Daher suchen sie händeringend nach neuen Umsatzquellen und verbessertem Service für ihre Leser. Beides kann kooaba/Paperboy mit der Applikation liefern. Die morgige D-A-CH-Erweiterung wird vielleicht dazu beitragen, dass die Print-Marken weiterhin relevant bleiben, auch im Online-Zeitalter.

Hinterlasse eine Antwort