Nokia Lumia 800: Akku-Problem durch Softwarefehler ausgelöst

In seinem Support-Forum äußert sich der finnische Handy-Bauer Nokia zu den Akkuproblemen, die beim hauseigenen Lumia 800 auftreten: Ein Fehler in der Software führe dazu und mit einem Diagnose-Werkzeug sei überprüfbar, ob das eigene Gerät von diesem Problem betroffen wäre.

Das Akku-Problem beim Lumia 800 begründet Nokia mit einem Software-Fehler (Bild: ©Nokia)
Das Akku-Problem beim Lumia 800 begründet Nokia mit einem Software-Fehler (Bild: ©Nokia)

Mit dem Lumia 800 brachte der Finne Nokia das erste Smartphone mit Windows Phone 7 als Betriebssystem auf den Markt. Seit Mitte November 2011 ist es hierzulande erhältlich; Modelle, die aktuell ausgeliefert werden, hätten, so Nokia, das Problem der erstmals ausgelieferten Geräte nicht: Ihr Akku versagte schon nach kurzer Zeit und in seinem Support-Forum erklärt der Hersteller nun, dass dies an einem Bug läge, der verhindere, dass die Smartphones die volle Batterieleistung nutzen könnten.

Akku-Problem: So wird geprüft

Ob das eigene Lumia 800 vom besagten Akku-Problem betroffen ist, stellen Anwender mit der Zeichenkombination ##634# fest. Diese Kombination ruft ein Diagnose-Tool auf. Anschließend werden die Nutzungsvereinbarungen gelesen, bestätigt und „Battery Status“ in der Liste aufgerufen. Liegt der Wert bei unter 1.000 mAh, ist das Gerät betroffen.

Die Lösung: Software-Update

Anfang 2012 stellt Nokia ein Software-Update in Aussicht, was das Problem beheben soll. Es besteht allerdings auch die Option, dass sich Anwender, die nicht warten können oder wollen, ein Ersatzgerät anfordern, wozu Nokia Care zu kontaktieren ist. Alternativ empfiehlt sich auch die Anschaffung eines neuen Akkus - Kostenpunkt: etwa 20 Euro.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort