Telefónica Germany: Neue Smartphone-Tarife von O2

Der Mobilfunkprovider O2 präsentierte kürzlich seine neuen Angebote, die sich ab dem 17. Januar 2012 buchen lassen. Die neuen Smartphone-Tarife beginnen bei 9,99 Euro und nennen sich O2 Blu XS, S, M und L. Mit immer mindestens zwei Flatrates ausgerüstet, können Interessenten ins O2-Mobilfunknetz telefonieren und Daten nutzen.

Auswahl aus der Smartphone-Palette bei O2 (Bild: ©O2)
Auswahl aus der Smartphone-Palette bei O2 (Bild: ©O2)

In einer Pressemitteilung macht der Provider O2 auf seine neuen, am 17.01.2012 startenden Smartphone-Tarife aufmerksam, die ab 9,99 Euro gebucht werden können. Mit an Bord sind, so verspricht O2, immer mindestens zwei Flatrates – eine für Daten, eine für Telefonie ins O2-Mobilfunknetz.

Konkret: Die neuen Tarife von O2

Der Tarif O2 Blue XS beschränkt sich aufs Wesentliche: Eine Datenflat und eine fürs netzinterne Telefonieren. Die Datenflat wird allerdings ab 50 MB gedrosselt. O2 Blue S macht einen spürbaren Preishüpfer: 24,99 Euro pro Monat zahlen Interessenten, die dann aber 300 MB ungedrosselt versurfen können und eine Flatrate ins deutsche Festnetz mit nutzen.

Aufbauend auf dem eben genannten kommen im Tarif O2 Blue M noch Telefonate in alle beliebigen deutschen Mobilfunknetze hinzu, wofür monatlich 39,99 Euro anfallen. O2 Blue L ist für „Powernutzer“, wie sie der Provider nennt, und erhöht das Surfvolumen auf 2 GB, bevor gedrosselt wird.

Kontingente für alles, was in den Tarifen nicht mit einer Flatrate abgedeckt wird, ergänzen diese: Im O2 Blue XS-Tarif sind es jeweils 50 Freiminuten und –SMS pro Monat, bei der S-Variante 100 Freiminuten/-SMS, bei O2 Blue M 150 Frei-SMS.

Upgrade-Optionen

Eine SMS-Flat kann für 9,99 Euro pro Monat jeden Tarif ergänzen. Bevor man sich jedoch für die Mehrkosten entscheidet, sollte man überlegen, wie viele SMS man monatlich eigentlich versendet. Übersteigen die Gesamtkosten der SMS nicht den Preis der SMS-Flat, lohnt sich die Zusatzoption nicht. Wir empfehlen bei Unsicherheit daher, einen Monat lang die Anzahl der insgesamt versandten SMS abzuwarten. Um Kosten zu sparen, kann man gegebenenfalls auf Anbieter für das Versenden von kostenlosen SMS zurückgreifen - Eines der ersten deutschen Portale, das Free-SMS anbietet, ist 5vor12.de. Reicht das Surfvolumen in den drei kleineren Tarifen nicht, kann für ebenfalls 9,99 Euro/Monat auf 1 GB oder für 19,99 Euro auf 5 GB erhöht werden. 5 GB kosten im größten Tarif zusätzlich 9,99 Euro.

Hinterlasse eine Antwort