Android Gingerbread: HTC-Update ab sofort erhältlich

Endlich hat es auch HTC geschafft. Die Anpassung auf deren Business-Smartphones soll abgeschlossen sein. Ab sofort wird das Update Android 2.3.3 auf die einzelnen Server geschoben. Einige Nutzer werden sich aber durch das Rollout-Verfahren bis Wochenende gedulden müssen.

Das Update Gingerbread, Android 2.3.3, steht für das HTC Desire HD (links) und HTC Incredible-S zur Verfügung. (Bild: HTC)
Das Update Gingerbread, Android 2.3.3, steht für das HTC Desire HD (links) und HTC Incredible-S zur Verfügung. (Bild: HTC)

Gestern hat es HTC angekündigt. Das herbeiersehnte Update Android 2.3.3, kurz Gingerbread, steht ab sofort fast jedem Nutzer zur Verfügung. Die neue Software-Version steht für das HTC-Desire-HD und für das HTC Incredible-S zur Verfügung. Die Nachricht verbreitete sich im Netz, wie ein Fegefeuer. Über Facebook beispielsweise wurde die Nachricht mittlerweile tausendfach reproduziert. Dementsprechend füllten sich auch die Timelines im Netzwerk Twitter.

Rollout-Verfahren fordert Geduld

Wann genau das Update auf die einzelnen Geräte gespielt wird, weiß HTC leider nicht. Warum? Schuld ist das notwendige Rollout per FOTA. Die Firmware Over-the-Air wird auf mehrere Rechner verteilt. Laut HTC wird es daher auch einige Tage dauern, bis das Rollout abgeschlossen sein wird. Das Verfahren beschreibt den technischen Vorgang, eine Software nach Einführung auf unterschiedliche Clients zu verteilen. Da HTC kein kleines Unternehmen ist, kann das komplette Update auch erst Ende der Woche abgeschlossen sein. Spätestens am WE sollte es aber bei allen angekommen sein.

Upload via WLAN

Alle Nutzer des Desire HD und des HTC-Incredible-S, müssen jetzt nur noch Geduld haben und ein wenig abwarten - vorausgesetzt sie haben automatische Updates aktiviert. Unter Einstellungen und in der Telefoninfo kann die Automatisierung aktiviert werden. Das Update wird es für User in Deutschland, Schweiz und Österreich geben. Was jetzt nur noch zu beachten ist: Das Update wird einige Megabyte groß sein. Es eignet sich daher eine Verbindung via WLAN, um die Datenpakete schnell auf das Handy zu ziehen. Erste Nutzer berichten bereits, dass das Update ohne Problem aufgespielt worden ist und flüssig laufen soll.

Hinterlasse eine Antwort