Simfy Music Player: Die musikalische App

Simfy ist seit einigen Monaten richtig gut im Geschäft. Innerhalb von wenigen Monaten wuchs die Anszahl der Musikstücke von sechs auf acht Millionen. Mittlerweile funktionieren auch die Apps für das iPhone und Android-Geräte fehlerfrei - wir haben uns beide angeschaut.

Der Musikdienst Simfy bietet mit den Apps für Android und iOS den mobilen Musikspaß an. (Bild: Simfy)
Der Musikdienst Simfy bietet mit den Apps für Android und iOS den mobilen Musikspaß an. (Bild: Simfy)

Seit einigen Wochen ist Simfy auch für das iOS und Android erhältlich und in einem Kurztest gibt es vorweg ein dickes "es rockt" für beide Varianten. Beide Apps machen einfach nur Spaß. Vorweg muss der Anwender sich auf Simfy anmelden. Dort ist es leider zwingend notwendig, sich für den kostenpflichtigen Premium-Dienst zu entscheiden. Ansonsten funktionieren beide Apps erst gar nicht. Der Premium-Zugang kostet 8,33 Euro (Studenten) bis knapp 10 Euro pro Monat.

Großen Labels sind mit an Bord

Beide Apps arbeiten dafür mit sämtlichen Features, wie auch die PC-Software und Online-Version es tun. Als Zusatzleistung besteht fortan der Zugang zum so genannten "Musik Spezial" - mit vielen hunderttausend Songs der Plattenfirma Warner Music mit Künstlern wie zum Beispiel Madonna, Eric Clapton, Peter Fox und vielen mehr. Auch Bands des Sony-Labels stehen ab sofort zur Verfügung. Das eigentliche Highlight ist aber natürlich die App. Mit dem "Simfy Music Player" ist die Musik des Nutzers immer und überall dabei. Selbst im Ausland ist der Zugriff auf die eigene Musiksammlung erlaubt.

Die Software ist sehr übersichtlich programmiert. Im unteren Display-Bereich befinden sie die Buttons "Home", "Musik", "Play", "Suche" und "Mehr". Letzterer beschreibt aber lediglich weitere Einstellungen wie Offline-Modus und die WLAN-Konfiguration. Für Unterwegs erscheint der Button Musik als wichtigstes Element. Nach einem Klick, gelangt der Musikliebhaber zu seiner persönlich angelegten Musiksammlung. Egal ob Playlisten, Alben, einzelne Musikstücke - die App bietet alle Musikstücke , mit wenigen Eingaben auf einen Blick.

Kostenloser Probezugang

Da der Nutzer nicht immer Zugang zum Internet hat, darf er seine persönliche Musik auch offline genießen. Die Playlisten werden einmalig auf die microSD oder Flashspeicher gespeichert. Das ist abhängig vom Endgerät. Beim iPhone steht natürlich nur der Flashspeicher zur Verfügung. Wer nur stöbern möchte, nutzt die Musik-Übersicht. Dort finden sich aktuelle Alben und öffentliche Playlisten anderer User. Die Premium-Mitgliedschaft kann monatlich gekündigt werden und wer es einfach mal ausprobieren möchte: Simfy bietet einen Probezugang für fünf Tage an - inklusive der App.

Hinterlasse eine Antwort